TPMR Fahrzeuge sehen einem neuen Horizont entgegen

Fahrzeuge für Rollstuhlfaher wechseln ständig – und 2019 wird eine der größten und aufregendsten Veränderungen seit vielen Jahren erleben. Hier gibt Geschäftsführer Peter Facenna eine Vorschau, wie sich Europas meistverkauftes TPMR-Fahrzeug von Kopf bis Fuß verändern wird.

Meistverkauftes TPMR-Fahrzeug

Seit fast einem Jahrzehnt ist der Peugeot Partner Horizon von Allied Mobility das mit Abstand meistverkauft Fahrzeug für Rollstuhlfahrer in Europa. Tatsächlich hat Allied jetzt mit seinem speziallisierten Vertriebspartnern unglaubliche 8000 dieser geräumingen und praktischen TPMR-Fahrzeuge verkauft.

Der Geschäftsführer von Allied Mobility kommentiere: “Es ist wirklich erstaunlich, dass es so viele Menschen, Familien und Unternehmen gibt, die mit unseren Rollstuhl zugänglichen Horizon fahren. Es ist natürlich sehr interessant zu wissen, dass jeden Tag buchstäblich Tausende von Rollstuhlfahern durch ihr rollstuhlgerechtes Fahrzeug mehr unternehmen können.”

Immer lernen

Natürlich müssen sich alle Dinge verändern, und Allied Mobility arbeitet sehr eng mit PSA Peugeot-Citroën zusammen, um die nächste Generation von rekordverdächtigen TPMR-Fahrzeugen zu schaffen. Peter fährt fort: “Mit so vielen Rollstuhlbenutzern, die diese Rollstuhl zugängliche Fahrzeuge in so vielen verschieden Situationen und Ländern benutzen, verfügt unser Konstruktions-Team über eine Fülle praktischer Benutzererfahrung, wenn es darum geht, einen noch besseren Horizon zu entwicklen, der uns durch 2019, und darüber hinaus führen wird. Dieses Schlüsselprojekt war im vergangenen Jahr unsere oberste technische Priorität. Alle bei Allied Mobility sind begeistert, dass wir fast bereit sind, die nächste Phase der Horizon-Geschichte zu starten.”

Neuer Horizon TPMR

Wenn es zur Planung dieser grossen Umgestaltung kommt, war Allied Mobility sehr glücklich, mit Top-Ingenieuren von PSA Peugot-Citroën Hand in Hand zusammen arbeiten zu können. “Wir haben seit 20 Jahren eine hervorragende Zusammenarbeit mit der PSA-Gruppe,” erklärt Peter. “Wir wussten, das unsere Umstellung auf unsere Peugeot-Partner, die bei Rollstuhlfahrern, und Pflegern sehr beliebt geworden waren, eine schwierige Angelegenheit sein würde, aber der neue Peugeot Rifter von PSA ist einfach der perfekte Ausgangspunk für die Aufgabe. Der neue Rifter, der die Peugeot-Modellreihe übernommen hat, bedeutet einen enormen Forschritt in Bezug auf Technologie, Wirtschaftlichkeit, und modernes Aussehen. Ebenso wichtig ist, dass es die Tradition geräumiger Innenraummasse fortsetzt, die für die Schaffung von Platz und Komfort für den Rollstuhlfahrer von entscheidener Bedeutung sind.”

Optimale Erreichbarkeit

Die Geschichte geht weiter, und Rollstuhlfahrer und TPMR-Anbieter warden in Kürze den fabelhaften Peugeot Rifter zur Verfügung haben, komplett mit der neuesten, und besten rollstulgerechten Transformation von Allied Mobility.

Der Peugeot Rifter Horizon verfügt über eine neue Version der benutzerfreundlichen EasyGlide-Zugangsrampe. Diese innovative Rollstuhlrampe, die nur für Allied Mobility geeignet ist, zieht sich einfach aus dem Fahrzeugboden heraus und bildet einen niedrigen Winkel in das Fahrzeug.
Weitere TPMR-Fahrzeugmerkmale umfassen eine ebene Plattform und eine hervorragende Sichtlinie für Rollstuhlfahrer sowie die Bereitstellung von hochwertigen Rückhaltesystemen und Sicherheitsgurten für Rollstuhlfahrer. Die Sicherheit an Bord ist dank umfangreicher Tests weiterhin gewährleistet, um sicherzustellen, dass das Fahrzeug die höchsten Sicherheitsstandards Europas für die Konstruktion und den Bau von rollstuhlgerechten Spezialfahrzeugen erfüllt.

Premium-Spezifikation

Darüber hinaus hat sich Allied Mobility entschieden, das neue TPMR-Fahrzeug der neuen Generation auf das Allure-Modell mit Premium-Spezifikation zu stützen. Alle Passagiere, natürlich auch die Rollstuhlfahrer, erhalten zahlreiche zusätzliche Funktionen, darunter:

Komfort und Bequemlichkeit

  • USB-Buchse
  • Elektrische Parkbremse
  • Elektrische Heckscheiben
  • Parksensoren

Sitzplätze

  • Stoffsitzbezug „Puma“ mit blauem Überstichdetail
  • Höhenverstellbarer Fahrersitz mit verstellbarer Lendenwirbelstütze und Ellbogenstütze
  • Hohe Ablagekonsole zwischen den Vordersitzen

In der Autounterhaltung

  • PEUGEOT i-Cockpit®: 8.0 “” kapazitiver Touchscreen
  • Mirror Screen®: (Apple CarPlay ™, Android Auto und MirrorLink®)
  • Spracherkennung (Radio, Navigation und Telefonie) mit den Mirror Screen®-Funktionen

Äußere Merkmale

  • 16” ‘Taranaki’ Leichtmetallräder
  • Karosseriefarbener Stoßfänger
  • Halogenscheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht

Das mit Spannung erwartete neue Modell des Peugeot Rifter Horizon wird im kommenden Januar in Betrieb gehen und kann ab sofort bei den von Allied Mobility zugelassenen Händlern vorbestellt werden. Weitere Einzelheiten zu diesem aufregenden, für Rollstuhlfahrer zugänglichen Fahrzeug, das bald auf dieser Website erscheint, finden Sie hier!